Internationales Forschungsnetzwerk

Universitätsaugenklinik Heidelberg und Augenklinik Rheine gründen internationales Forschungsnetzwerk.

Internationales Forschungsnetzwerk Rheine
Foto v.l.: Matthias Müller, Dr. Matthias Schmidt, Dr. Ralf Gerl, Dr. Florian Kretz F.E.B.O./Oberarzt Universitätsaugenklinik Heidelberg

Gemeinsam mit der Universitätsaugenklinik Heidelberg und neun weiteren renommierten Kliniken hat der Verbund der „Augenärzte Dr. Gerl & Kollegen“ ein innovatives Forschungsnetzwerk gegründet.

Das „International Vision Correction Research Centre Network (IVCRC.net) arbeitet streng nach aktuellen Gesetzen und Richtlinien zur Durchführung von Studien.

„Damit die Versorgung der Patienten immer dem neuesten Stand der Forschung entspricht, wurden wichtige Schwerpunkte gemeinsam festgelegt“ erklärt Dr. Ralf Gerl, Ärztlicher Direktor der Augenklinik Rheine. Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Untersuchungen stehen die Kataraktchirurgie (Grauer Star), Intraokularlinsen (IOL), Nachstarbehandlungen, Refraktive Chirurgie (Sehen ohne Brille), Hornhauterkrankungen, okuläre Pharmakologie und der Aufbau von verschiedenen Registern zur Versorgungsforschung.

Lange Zusammenarbeit, erfolgreiche Studien

Aus einer schon sehr lange bestehenden Zusammenarbeit, in der zahlreiche Studien erfolgreich gemeinsam durchgeführt wurden, hat sich eine tiefe Verbundenheit entwickelt. 

Diese findet nun im Rahmen des IVCRC.net ihren Ausdruck. „Neben der hochmodernen medizinischen Ausstattung und unserem erfahrenen Team aus Ärzten und wissenschaftlichen Mitarbeitern, bietet das IVCRC.net jetzt die Plattform, Studien noch effizienter durchzuführen“, beschreibt Professor Auffahrt, Ärztlicher Direktor der Universitätsaugenklinik Heidelberg, die Vorteile des Netzwerkes.

Ziel der Forschung sei es, die Patienten fachlich und menschlich auf höchstem Niveau zu versorgen. 

Mehr Informationen zum Forschungsnetzwerk finden Sie in diesem PDF.

zurück
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

mehr lesen