Forschung

Standards neu definieren – nicht auf der Stelle treten. In der Entwicklung neuer Behandlungsstrategien, der Erforschung neuer Technologien und der Lehre möchten wir Maßstäbe setzen und Trends vorgeben. Dabei steht die Patientenversorgung immer im Mittelpunkt.

Höchste medizinische Ansprüche

Unsere Leitthemen „Perfektion für Ihre Augen“ und „Vision als Leidenschaft “ stehen nicht nur in der Patientenversorgung für uns im Mittelpunkt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Standards in der augenärztlichen Versorgung weiter voranzutreiben, um damit nicht nur den höchsten medizinischen Ansprüchen zu entsprechen, sondern um darüber hinaus an deren Weiterentwicklung und Verbesserung maßgeblich beteiligt zu sein. Während der letzten Jahre haben wir daher unsere eigene Forschung verstärkt ausgebaut und stetig in die Entwicklung neuer Methoden, die Ausbildung des wissenschaftlichen Personals sowie neue Hilfsmittel investiert. Als privater Verbund aus Augenkliniken und Augenpraxen führen wir regelmäßig Zulassungsstudien der europäischen (European Medicine Agency - EMA) und der amerikanischen (Food and Drug Administration - FDA) Gesundheitsbehörden durch. 

Überregionale Zusammenarbeit weltweit

Unsere Firmenphilosophie „Gemeinsam weiter sehen“ reicht daher über die kollegiale Kooperation im Team und die individuelle Versorgung jedes einzelnen Patienten weit hinaus. Sie schließt die überregionale Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen und Firmen weltweit ein.

Als Gründungsmitglied des International Vision Correction Research Centre Network (IVCRC.net) der Universitäts Augenklinik Heidelberg und Gesellschafter der Ocunet GmbH & Co KG bekräftigen wir den hohen Stellenwert der Forschung und Entwicklung innerhalb unseres Praxis- und Klinikverbundes. Um künftig den Bereich der Versorgungsforschung in der Augenheilkunde verstärkt in den Fokus zu nehmen, hat sich Herr dr. med. (Univ. Bud.) Matthias Gerl mit der Übernahme der Geschäftsführung 2017 zur Gründung des PROVISUS Forschungsinstitutes als AN-Institut der praxisHochschule entschlossen. Ziel der Kooperation ist es, eine Brücke zwischen klinischer Forschung und dem Praxisalltag zu schlagen, um in einem Optimierungskonzept für Patientenversorgung den sozioökonomischen Bedürfnissen innerhalb Deutschlands Rechnung zu tragen.

Klinische Auswertung einer neuartigen Intraokularlinse mit erweiterter Tiefenschärfe (EDOF) zur Verbesserung der Sehkraft im Intermediärbereich

Die moderne Intraokularlinsen-Chirurgie hat in den letzten Jahren einen deutlichen Fortschritt im Bezug auf die Brillenunabhängigkeit im Alltag gemacht. Vor allem das Sehen in der Ferne und im...

Mehr erfahren

Benefits of a Rotationally Asymmetric Enhanced Depth of Fous, Bifocal Segment Intraocular Lens in an Older Cataract Population Ranging from 74 to 82 Years

Imane Tarib, Insa Kasier, Claudia Herbers, Philip Hagen, Detlev Breyer, Detlef Holland, Rafaela Lucchesi, Swetlana Teisch, Gerd U Auffarth, Matthias Gerl and Florian TA Kretz

Mehr erfahren

Postoperative Results in Patients Implanted with a Novel Enhanced Depth of Focus Intraocular Lens

Imane Tarib, Insa Kasier, Claudia Herbers, Philip Hagen, Detlev Breyer, Hakan Kaymak, Kartsten

Klabe, Rafaela Lucchesi, Swetlana Teisch, Matthias Gerl, and Florian TA Kretz

Mehr erfahren

Clinical evaluation of a new monofocal IOL with enhanced intermediate function in patients with cataract

Auffarth, Gerd U. MD, PhD, FEBO; Gerl, Matthias MD; Tsai, Linda MPH; Janakiraman, D. Priya OD, FAAO; Jackson, Beth PhD; Alarcon, Aixa PhD; Dick, H. Burkhard MD, PhD, FEBOS-CR; Quantum Study Group

Mehr erfahren

Clinical Evaluation of a Novel Intraocular Lens with Enhanced Depth of Focus (EDOF) to Increase Visual Acuity for Intermediate Distances

Klin Monbl Augenheilkd. 2018 Jul 13. doi: 10.1055/a-0600-2826, Kretz FTA, Tarib I, Teisch S, Kaiser I, Lucchesi R, Herbers C, Hinkens A, Hagen P, Breyer DRH

Mehr erfahren

IVCRC.net

mehr erfahren

OCUNET

mehr erfahren
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

Seit dem 01.05.2021 ist die Vorlage eines negativen Corona-Tests, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, in der Augenklinik Ahaus verpflichtend.

Bei vollständig geimpften Personen, welche seit 14 Tagen einen vollständigen Impfschutz haben, reicht der Nachweis der Impfung (Impfausweis). Sie können uns auch durch einen mindestens 28 Tage alten positiven PCR-Test nachweisen, dass Sie bereits eine Corona-Infektion überstanden haben. 

mehr lesen