Notfall Informationen

Akuter Sehverlust, Schatten, Schwarzwerden, totale Erblindung 

Sie haben einen totalen und akuten Sehverlust auf einem Auge?

Der plötzliche, totale Seherlust ist immer ein dringender Notfall und bedarf baldmöglichst einer augenärztlichen Behandlung. Bei Gefässverschlüssen / Thromben entscheiden Minuten über Erblindung oder Sehvermögen.

Handlung: Gehen Sie sofort ins Krankenhaus oder zum Augenarzt 

Blitze sehen

Sie sehen Blitze in der Dämmerung, beim Herumschauen oder sehen aufsteigenden Rauch oder zunehmende Schatten?

Das kann eine beginnende Netzhautablösung bedeuten. Größere Gebiete, die sehr schnell grau oder schwarz werden und sektorförmige Ausfälle deuten auf eine Blutung oder auf Gefässprobleme hin.

Handlung: Gehen Sie sofort ins Krankenhaus oder zum Augenarzt

Verätzung/Verbrennung

Sie haben Ihr Auge mit einem Stoff verätzt oder verbrannt (z.B. Pfefferspray)?

Sie müssen das Auge unbedingt vor weiterem Schaden bewahren! Die Sekunden zählen, damit der Stoff nicht tiefer ins Gewebe gelangt.

Handlung: Spülen Sie das Auge mindestens 15 Minuten mit klarem Wasser oder einer geeigneten Spüllösung (falls sofort zur Hand). Achten Sie insbesondere bei Pfefferspray darauf, dass Sie nicht das Gesicht reiben und dadurch den Wirkstoff noch im Gesicht verteilen. Wird es während der Spülung für Sie nicht kurzfristig besser oder wissen Sie bereits, dass Sie einen gefährlichen Stoff in die Augen bekommen haben, organisiseren Sie in jedem Fall sofort eine Fahrt ins Krankenhaus oder zum Augenarzt.

Schnitt / schnittartiger Kratzer, Fremdkörper im Auge

Sie haben einen Schnitt im Auge oder wurden am Auge gekratzt? Steckt ein Fremdkörper im Auge oder ist das Auge in tiefen Schichten verletzt und blutet ggf. sogar? Können Sie bei Ihrer Verletzung unterscheiden zwischen "am Auge" (Hornhaut/Bindehaut) und "im Auge" (tiefer als Oberfläche) und würden Sie sagen, Ihre Verletzung liegt im Auge?

Verletzungen die buchstäblich "ins Auge gegangen" sind, müssen wahrscheinlich operiert werden - in der Regel innerhalb kürzester Zeit.

Handlung: Lassen Sie den Fremdkörper stecken, wenn er im Auge ist und das Auge möglichst in Ruhe. Begeben Sie sich sofort in ein Krankenhaus. Fassen Sie das Auge oder den Fremdkörper nicht an. Decken Sie das Auge ggf. leicht ab, um ggf. Blutfluss aufzunehmen.

Fremdkörper auf dem Auge/unter dem Lid, Kratzer an der Augenoberfläche

Sie haben einen Fremdkörper auf dem Auge oder wurden gekratzt?

Können Sie bei Ihrer Verletzung unterscheiden zwischen "am Auge" (Hornhaut/Bindehaut) und "im Auge" (tiefer als Oberfläche) und würden Sie sagen, Ihre Verletzung liegt nicht im Auge? Fremdkörper oder leichtere Kratzer auf Horn- und Bindehaut sowie unter dem Augenlid sind, im Gegensatz zu Schnitten, häufiger anzutreffen, z.B. durch Späne beim Schleifen, Ast beim Spaziergang, Fingernagel des Kleinkindes etc.. Manchmal sind sie auch, so wie ein Schnitt, mit großen Schmerzen verbunden und deshalb nicht von einer tiefen Verletzung zu unterscheiden.

Handlung: Spülen Sie bei Fremdkörpern das Auge mit Wasser und vermeiden Sie starkes Reiben! Befindet sich der Fremdkörper unter den Lidern (z.B. das obere), schauen Sie nach unten oder umgekehrt. Fassen Sie das betroffene Lid an den Wimpern und stülpen Sie es vorsichtig nach außen um. Versuchen Sie dann einen Q-Tip am Lid abzurollen und so den Fremdkörper zu entfernen. Kann der Fremdkörper dadurch nicht entfernt werden oder wurden sie gekratzt und empfinden weiterhin anhaltenden Schmerz, suchen Sie unbedingt einen Augenarzt oder eine Krankenhaus zur Untersuchung der Verwundung und ihrer Tiefe auf. Hier erhalten Sie schmerzstillende und entzündungshemmenden Tropfen oder Salben.

Schlag aufs Auge

Sie haben einen Schlag aufs Auge bekommen (Faust , Ball etc.)?

Die Folgen können von Bluterguss über Schäden am Augapfel, Deformationen bis hin zum Bewegungsverlust oder gar Sehverlust der Augen reichen. Spätschäden wie Grüner Star, Grauer Star und Netzhautablösung sind dabei immer denkbar.

Handlung: Horchen Sie in sich hinein und versuchen Sie das Ausmaß der Verletzung einzuschätzen. Im Zweifel immer einen Arzt aufsuchen! Wenn sie schlechter sehen, Doppelbilder haben oder ihr Auge sich nicht richtig bewegen lässt, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen!

Gereiztes Auge

Jucken oder tränen Ihre Augen, sind sie rot oder fühlen sie sich trocken an? Das kann viele Ursachen haben. Staub, Blüten, Wind usw.

Handlung: Oft genügt es, befeuchtende Tropfen zu benutzen. Bei einer leichten Bindehautentzündung dürfen Sie auch reizmildernde Tropfen einträufeln. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Bei gereizten oder verklebten Augen hilf auch ein Auswaschen mit Kamillenumschlägen. Achten Sie darauf, keine alkoholischen Extrakte (wie z.B. Kamillosan) zu verwenden. Nach drei Tagen muss ein Erfolg spürbar sein. Ansonsten ist eine Kontrolle beim Augenarzt dringend angeraten. Sollten sich die Symptome wiederholen, muss auch die Ursache abgeklärt werden (chonische Erkrankung, ungesunde Wohnumgebung, etc.).

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.