Botox auch Thema für Augenärzte

Die Bochumer Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. Michaela Montanari führte in einem theoretischen und praktischen Teil die Ärzte der Augenklinik Ahaus an das Thema Botulinum und Filler heran.

Dr. Michaela Montanari zum Thema Botox
Foto: Dr. Michaela Montanari (3. v.I.) erklärt das Anzeichnen der Injektionspunkte. MLZ

In der Augenheilkunde kam der Wirkstoff Botulinumtoxin schon in den 1970er Jahren für die Behandlung des Schielens zum Einsatz. In den vergangenen Jahren hat sich das Medikament im ästhetischen Bereich bewährt. Heute kommt es im Augenbereich auch bei der Behandlung von Gesichtsfalten regelmäßig zum Einsatz.

"Ich betrachte aber nicht nur die Falten als solche, sondern das Gesicht in seiner Gesamtheit", erklärte Dr. Montanari der interessierten Ärzteschaft. "Dann zeige ich dem Patienten Lösungsmöglichkeiten auf." Nach der ausführlichen Theorie kam der praktische Teil des Workshops. Zwei weibliche und ein männlicher Patient im Alter von 30 bis 40 hatten sich für die Demonstration vor Publikum zur Verfügung gestellt.

zurück
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

mehr lesen