Refraktionskurs RiTA („Refraktion interaktiv Tübingen Aalen“)

Vom 06.02.2018 bis 09.02.2018 haben Laura Grimme und Jessica Winters (Augentagesklinik Rheine) am Refraktionskurs RiTA („Refraktion interaktiv Tübingen Aalen“) teilgenommen. In diesem Kurs erlernten sie die theoretischen und praktischen Grundlagen der Optik, Refraktion und Skiaskopie.

Die Refraktionsbestimmung, also die Ermittlung des Gläserbedarfs und die Anpassung von Sehhilfen, zählt zu den wichtigsten Tätigkeitsfeldern in der Augenarztpraxis. Der Tübinger-Aalener Refraktionskurs vermittelt in komprimierter Form die wesentlichen Grundlagen der Refraktionsbestimmung. Am Ende des Kurses konnten die Teilnehmer eine vollständige Brillenanpassung mit Ermittlung der besten monokularen Refraktion, binokularem Abgleich und Anpassung eines Nahzusatzes durchführen. Weiterhin sind sie nun in der Lage, eine sphärische und zylindrische Skiaskopie durchzuführen.

Die anfängliche Nervosität der beiden Teilnehmerinnen, die bei der Unternehmensgruppe Augenärzte Gerl, Kretz und Kollegen tätig sind, legte sich schnell. Während der Vorstellungsrunde, zeigte sich, dass alle Teilnehmer den gleichen Wissensstand vorwiesen wie Grimme und Winters.

Die vielen Studenten des Studienganges „Optik“ an der Hochschule Aalen leisteten einen wesentlichen Teil bei der Wissensvermittlung, sorgten für eine entspannte Lernatmosphäre und hatten für jeden Kursteilnehmer ein offenes Ohr. Im Verlauf des viertägigen Kurses mussten viele Lerninhalte der Theorie und Praxis aufgenommen und verarbeitet werden. Kursleiters Prof. Dr. med. U. Schiefer versprach nicht ohne Grund bei seiner Begrüßung: „Am dritten Tag werdet ihr alle bisher erlernten Inhalte der Augenheilkunde infrage stellen und von Brillengläsern und Skiaskopen träumen!“ beschreibt Laura Grimme augenzwinkernd die Arbeitsatmosphäre.
„Die erstklassige Verpflegung garantierte eine optimale Leistungsfähigkeit und die perfekte Organisation des Kurses machte es uns leicht, uns voll auf diesen zu konzentrieren“ fügt Jessica Winters begeistert hinzu.

Beide können diesen Kurs jedem empfehlen, der Interesse an der Optik, Refraktion und Skiaskopie hat. Lerninhalte, Atmosphäre und auch die in der Praxis umgesetzten Lernerfolge sprechen für den RiTA. „Uns hat es riesig Spaß gemacht und unsere Erwartungen wurden vollstens erfüllt. Nun freuen wir uns, das frisch Erlernte in die Praxis umsetzen zu können und uns auf die Patienten zu stürzen.“

zurück
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

mehr lesen