Kreta – Àno Voùves – Ältester Olivenbaum der Welt?

Dieser Olivenbaum hat viel erlebt

Auf Kreta ist er einer von mehr als 30 Millionen Olivenbäumen. Doch dieser uralte Baum in der Nähe von Áno Voúves ist ein ganz besonderer. Er wird als ältester Olivenbaum der Welt bezeichnet, obwohl sein Alter schwer festlegbar ist. Der zwischen 2000 und 4000 Jahre alte Baum ist zwar hohl, trägt aber immer noch Oliven der Tafelsorte Tsounati. Außerdem ist er sehr mächtig. Vier große Menschen können ihn Hand in Hand umfassen, sein Umfang ist in Brusthöhe etwa 7 Meter, nahe den Wurzeln 12,5 Meter. In seine Höhle passen 8 Menschen. 1997 wurde er zum nationalen Naturerbe-Monument Griechenlands erklärt und ein Museum wurde hier gegründet.

Ein uraltes Symbol des Friedens

Die immergrünen Olivenbäume sind unter den ersten vom Menschen genutzten Kulturpflanzen und in den mediterranen Kulturen seit langem ein Symbol des Friedens. Die Göttin Athene ist in den Mythen zwar einerseits mit Kriegsstrategie verknüpft, andererseits wird ihr die Entwicklung von Kultur und Technologie in Friedenszeiten und die Erfindung des Olivenanbaus zugeschrieben. Heute trägt beispielsweise die Flagge der Vereinten Nationen die Olivenzweige als Symbol des Friedens.

Die Sieger der friedlichen Wettkämpfe der Olympischen Spiele wurden und werden immer noch mit einem Kranz aus Ölzweigen geehrt. Der Olivenbaum von Áno Voúves gab einige Zweige für die Kränze bei den Olympischen Spiele in Athen 2004 und 2008 in Peking.

Forscher scannen den Olivenbaum

Sein Alter, sein imposantes Aussehen und die Ernennung zum Natur-Monument haben den Olivenbaum von Áno Voúves in den Fokus der Wissenschaft gebracht. Ein großes Problem für die Altersfeststellung ist das Fehlen des innersten, also ältesten Holzes. So können die Baumringe nicht gezählt werden. Das weggefaulte alte Holz fehlt als Probematerial für Isotopen-Datierungen. Archäologische Funde im nahen antiken Friedhof sind dem geometrischen Stil zuzuordnen, auf antiker Keramik zwischen 900 und 700 Jahren v. Chr. zu finden. Dies würde auf ein Baumalter von um 2800 Jahre deuten. Forstwissenschaftler aus Dresden haben eine statistische Formel auf Basis des Umfangs für das Alter von Olivenbäumen entworfen. Sie stützt sich, wie Forscher bedauern, auf zu wenige Daten, weißt aber auf ein geradezu junges Alter von rund 725 Jahren hin.

Auch Informatiker haben sich mit diesem Olivenbaum beschäftigt. Sie vermaßen ihn mit verschiedenen 3D-Laser-Scannern und erstellten ein Datenmodell des Olivenbaums. Dieses Modell ist nun in einer Datenbank des Nationalen Erbes neben Vasen, Münzen und antiken Bauten gespeichert.

Besonders fasziniert waren die Forscher von der Wuchsform. Das Äußere des Olivenbaums weist nicht wie bei einer Eiche aufrecht nach oben, sondern windet sich übereinander liegenden spiraligen Bündeln nach oben. Per 3D-Druck ist es möglich, diese Formen in einem handlichen Modell wiederzugeben.

Quellen

  • Fohrer, Eberhard (2006): Kreta. Michael Müller Verlag GmbH. ISBN 3-89953-303-8 Gillner, Sten; Roloff, Andreas (2014): Projektbericht. Altersabschätzung von Olivenbäumen (Olea europaea L.) auf Basis jahrringanalytischer Methoden in Stroggili auf Korfu, Griechenland. Institut für Forstbotanik und Forstzoologie, TU Dresden.
  • Kalogeraki, Stella (2005): Griechische Mythologie. Mediterraneo Editions. ISBN 960-8227-32-1
  • Maravelakis, Emmanuel et al. (2012): 3D modelling of the oldest olive tree of the world. International Journal of computational Engineering Research (IJCER), Vol 2, Ausgabe 2, März / April 2012, S. 340-347.
  • Wikipedia (2018): Olive tree of Vouves. 
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.