Phorie/Heterophorie

Heterophorie ist der medizinische Fachausdruck für ein latentes, also verstecktes Schielen. Es gibt sowohl horizontale, vertikale und seltener zyklorotatorische Formen. Eine Heterophorie ohne Beschwerden wird auch Normophorie oder asymptomatische Heterophorie genannt; eine Heterophorie mit Beschwerden Pathophorie oder symptomatische Heterophorie.

Die Fähigkeit, latente Schielwinkel selbst zu korrigieren, nennt man Kompensation.

Menschen mit einer Heterophorie können in ihrer Fähigkeit zur Kompensation sehr unterschiedlich sein. Manch einer kann sehr große Schielabweichungen problemlos kompensieren, andere verspüren selbstbei kleinsten Schielwinkeln einen großen Leidensdruck. Die Größe des Schielwinkels sagt somit nichts über das Beschwerdebild aus.

  • Esophorie = latentes Einwärtsschielen
  • Exophorie = latentes Außenschielen
  • Vertikalphorie = latentes Höhenschielen
  • Zyklophorie = latentes Verrollungsschielen  (Einwärts- oder Auswärtsverrollung)

 

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

Seit dem 01.05.2021 ist die Vorlage eines negativen Corona-Tests, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, in der Augenklinik Ahaus verpflichtend.

Bei vollständig geimpften Personen, welche seit 14 Tagen einen vollständigen Impfschutz haben, reicht der Nachweis der Impfung (Impfausweis). Sie können uns auch durch einen mindestens 28 Tage alten positiven PCR-Test nachweisen, dass Sie bereits eine Corona-Infektion überstanden haben. 

mehr lesen