Nystagmus

(griechisch nystagmos νυσταγμός = Schläfrigkeit, zu nystazō = nicken, schlummern)

Unkontrolliertes Augenzittern eines oder beider Augen, auszeichnend durch ein Weggleiten/Wegdriften mit einer anschließenden Rückstellbewegung zur Fixationsaufnahme. Mit Frequenz und Amplitude werden zudem die Geschwindigkeit und das Ausmaß des Ausschlags beschrieben. Schlagrichtung und Ausprägung können stark variieren. Am häufigsten sind horizontale Schlagmuster, jedoch kommen auch vertikale, rotatorische oder Mischformen vor.

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.