Amblyopie

(griech. μβλύς = stumpf und ψις = Auge, Gesicht, Sehen)

Schwachsichtigkeit bezeichnet die funktionale Sehschwäche eines Auges (oder seltener beider Augen), die auf ein minderentwickeltes Sehsystem während der frühen Kindheit zurückzuführen ist. Die Folge ist eine Verminderung der Sehschärfe, die nicht durch organische Schäden erklärt werden kann und die trotz optimaler Korrektur einer Fehlsichtigkeit bestehen bleibt.

Zur Amblyopie-Behandlung wird das besser sehende Auge verschlossen, um das schwächer sehende Auge zu trainieren.

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

mehr lesen