In den meisten Fällen liegt eine altersbedingte Erschlaffung durch fehlenden Halt durch die unteren Lidbändchen vor. Die herabhängende Lidkante behindert den regelrechten Tränenfluss von der Außenseite des Auges zum nasal liegenden Tränenpünktchen. Zudem ist aufgrund des fehlenden Widerlagers für die Muskelkontraktion die Muskelpumpe (im Bereich des Tränenpünktchens) reduziert. Die Ptosis des Unterlides ist nicht selten mit einem Ektropium verbunden oder kann im Verlauf zu einem solchen Auswärtsrollen führen.

Welche Symptome machen sich bei einem hängenden Unterlid bemerkbar?

Infolge des gestörten Tränenflusses werden die Tränen nicht mehr effektiv zum innen liegenden Tränenpünktchen abgeleitet und das Auge tränt. Auch führt die erweiterte Lidspalte zu einer vergößerten Augenoberfläche mit erhöhter Verdunstung der Tränenflüssigkeit, was wiederum zu einer erhöhten Tränensekretion führt. Das permanente Tränen, sowie die mechanische Reizung durch das Tränenwischen können Hautirritationen verursachen. Dies wiederum führt zu Juckreiz und erhöhter Infektionsgefahr.

Wie stellt der Arzt die Ptosis am Unterlid fest?

Die Kante des Unterlides liegt normalerweise beim Blick nach geradeaus am unteren Rand der Hornhaut auf Höhe der sichtbaren Regenbogenhaut (Iris) an. Hält das Lidbändchen nicht mehr fest, so hängt das Lid deutlich unterhalb des Hornhaut-Unterrandes und zwischen Iris und Lidkante sind je nach Ausprägungsgrad einige Millimeter Bindehaut sichtbar.

Welche Operation erfolgt bei einer Ptosis am Unterlid?

Ziel der Operation ist das äußere Lidbändchen wieder zu fixieren, um den Weg des Tränenflusses wieder zu optimieren und die Tränenpumpe wieder effizienter zu machen. Dabei wird ein Schnitt im seitlichen Bereich des Lids ausgeführt. An die Haut des Knochens oder an den Lidbandstumpf wird dann das Unterlid unter leichter Spannung wieder refixiert. Die anatomischen Verhältnisse werden wieder hergestellt und es erfolgt der Wundverschluss. Die Operation wird in Lokalbetäubung durchgeführt, die Operationsdauer liegt bei ca. 20 Minuten.

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.