Augenerkrankungen

Übersicht der Augenerkrankungen

Grauer Star (Katarakt)

Ursache für den Grauen Star ist die fortschreitende Trübung der Augenlinse. Durch die Verdichtung der Linsenfasern im Inneren der Augenlinse entsteht ein trüber, undurchsichtiger Kern, der das Sehen verschlechtert.

MEHR ERFAHREN

Grüner Star (Glaukom)

Bei einem Grünen Star oder Glaukom kommt es durch eine Steigerung des Augeninnendrucks, häufig begleitet von einer gestörten Durchblutung, zur Schädigung des Sehnerven.

MEHR ERFAHREN

Makula-Erkrankungen

Die Makula ist die Stelle des schärfsten Sehens, hier befindet sich die höchste Dichte an Sinneszellen auf der Netzhaut. Mit zunehmendem Alter lagern sich Stoffwechselreste ab, die die Funktion der Sinneszellen beeinträchtigen können.

MEHR ERFAHREN

Netzhaut-Erkrankungen

Netzhautabhebungen entstehen oftmals durch Flüssigkeitsansammlungen aus der Aderhaut unter der Netzhaut. Diabetes mellitus beeinflusst im weiteren Krankheitsverlauf die Beschaffenheit der Gefäßwände am Auge.

MEHR ERFAHREN

Diabetes am Auge

Die diabetische Retinopathie (Netzhaut-Erkrankung) ist in erster Linie eine Erkrankung der kleinen Blutgefäße, der sogenannten Kapillaren der Netzhaut. Die durch den Diabetes erhöhten Blutzuckerwerte führen nach längerem Verlauf zu einer Schädigung der Stützzellen der Kapillaren. Wenn diese Stützzellen zerstört sind, verliert das Blutgefäß seine Hülle und die Innenschicht der Kapillare kann sich nach außen stülpen.

MEHR ERFAHREN

Gefäßverschlüsse

Gefäßverschlüsse

Eine akute Bedrohung des Sehvermögens sind Verschlüsse der kleinen Gefäße, die Netzhaut und Sehnerv versorgen. Da es für die betroffenen Netzhautstellen meist keine alternativen Versorgungskreisläufe gibt, ist eine Einschränkung der Sehleistung auch durch sofortige Behandlung nicht immer abwendbar. Die Auswirkungen eines Gefäßverschlusses richten sich nach der Art des Gefäßes und der anatomischen Lage.

MEHR ERFAHREN

Hornhaut

Die Hornhaut selbst kann durch ganz unterschiedliche Ursachen behandlungsbedürftig sein. Dazu zählen neben Verletzungen und daraus resultierenden Hornhautnarben auch die Hornhautdystrophien.

MEHR ERFAHREN

Keratokonus

Keratokonus ist eine fortschreitende Hornhauterkrankung, die durch die zunehmende Ausdünnung und kegelförmige Vorwölbung der Hornhaut gekennzeichnet ist. Normalerweise ist die Hornhaut annähernd wie ein Kugelabschnitt gewölbt. Da die Qualität und Gleichmäßigkeit der Hornhaut entscheidend für die gute Sehfunktion ist, führt ein Keratokonus zu einem zunehmenden Sehverlust.

MEHR ERFAHREN

Lider

Unsere Augenlider schützen und pflegen die empfindliche Oberfläche unserer Augen. Wenn Erkrankungen, Verletzungen oder auch altersbedingte Veränderungen diese Schutzfunktion beeinträchtigen, kann eine medizinisch notwendige Operation die Lösung sein. Manchmal sind es aber auch hängende Oberlider (Schlupflider), die unser ästhetisches Empfinden stören. Die Ästhetische Lidchirurgie bietet indviduelle Möglichkeiten, die wir zu einem besseren Wohlbefinden unserer Patienten anwenden können.

MEHR ERFAHREN

Schielen

Als Schielen (Strabismus) wird eine ständige oder immer wieder auftretende Fehlstellung der Augen bezeichnet, d. h. beide Augen schauen nicht in die gleiche Richtung. Betroffene leiden unter der oft entstellenden, äußerlich sichtbaren Abweichung.

MEHR ERFAHREN

nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.