Sehen ohne Brille ab 45

Sehen ohne Brille ab 45

Referentin: Dr. med. Maria Rose

Hier Anmelden

Außenansicht der Augenklinik Raesfeld

Dieser Themenabend richtet sich speziell an Patienten, die schon eine Lesebrille benötigen. Die Arme werden immer länger und reichen dennoch nicht, um gut lesen zu können? Bietet Ihre Gleitsichtbrille immer dann Unschärfen, wenn Sie bequem lesen wollen? Verrät die Lesebrille Ihr tatsächliches Alter, obwohl Sie sich bei weitem nicht danach fühlen? Was wäre, wenn Sie einfach wieder gut sehen könnten? Dr. med. Maria Rose berät Sie an diesem Themenabend über die modernen klinischen Möglichkeiten der Sehkorrektur.

zurück

Anmeldung

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

* Bitte füllen Sie diese Felder aus.

Durch die Aktivierung von Google Maps werden Daten an Google übertragen. Weitere Informationen dazu können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
Google Maps aktivieren

Weitere Themenabende

Grauer Star

 Raesfeld

Referent: Mazen Al Saad

Mehr erfahren

Grüner Star

 Ahaus

Referent: dr. med. (Univ. Bud.) Matthias Gerl

Mehr erfahren

Sehen ohne Brille ab 45

 Raesfeld

Referentin: Dr. med. Maria Rose

Mehr erfahren

Altersabhängige Makuladegeneration (AMD)

 Ahaus

Referent: Dr. med. Matthias Schmidt

Mehr erfahren

Grauer Star

 Ahaus

Referent: Aleksandar Lukic

Mehr erfahren

Sehen ohne Brille ab 45

 Kolping-Bildungsstätte Coesfeld

Referent: dr. med. (Univ. Bud.) Matthias Gerl

Mehr erfahren

Grüner Star

 Raesfeld

Referent: Mazen Al Saad

Mehr erfahren

Sehen ohne Brille ab 45

 Rhede

Referentin: Dr. med. Maria Rose

Mehr erfahren

Grauer Star

 Raesfeld

Referentin: Dr. med. Maria Rose

Mehr erfahren
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

mehr lesen