Augenheilkunde

Augenmedizinische Versorgung  © Augenärzte Gerl, Kretz & Kollegen

Unser Anspruch: 

  • Sicherung der wohnortnahen augenmedizinischen Versorgung
  • hohe fachliche Kompetenz der Augenheilkunde nach modernsten Erkenntnissen
  • individuelle Betreuung unserer Patienten

"Gemeinsam weiter sehen": Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Darum legen wir viel Wert auf regelmäßige Fort- und Weiterbildung des ärztlichen und nichtärztlichen Personals. Unser Ziel ist es, nicht nur gemeinsam gut zu sein, sondern gemeinsam stetig besser zu werden. Damit steht die Versorgung unserer Patienten im Mittelpunkt.

Augenheilkunde bei Kindern

Augenerkrankungen bei Kindern sind ein sensibles Thema. Sie können die Zukunft eines Kindes entscheidend beeinflussen. Viele augenmedizinische Erkrankungen bei Erwachsenen können bereits auch im Kindesalter auftreten wie z. B. der Graue Star, der Grüne Star, Schielerkrankungen, Hornhautveränderungen sowie Infektionen und Tumore.

Bei der Diagnose und Therapie in der Augenheilkunde bei Kindern und Jugendlichen spielt neben der Sehschärfe auch das räumliche Sehen eine besondere Rolle. Beides ist von Geburt an noch nicht vollständig entwickelt, sondern muss erlernt werden.

Augenerkrankungen im Kindesalter können, wenn sie längere Zeit unbehandelt bleiben, zu einer dauerhaften Sehstörung führen, die auch später nicht mehr behandelt werden kann.

 

 

Augenheilkunde bei Kindern © Augenärzte Gerl, Kretz & Kollegen
nach oben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.

Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,
unsere Aufgabe als Gesundheitsdienstleister ist es, die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen und dafür Sorge zu tragen, dass wir weiterhin umfänglich für Sie da sein können. Zur Verhinderung einer Virusausbreitung setzen wir spezielle Maßnahmen um, die mögliche Infektionsketten unterbrechen. Wir nehmen diese Aufgabe sehr ernst und beachten hierzu alle Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts im Sinne einer erweiterten Hygiene zum Schutz vor dem Virus.

mehr lesen